Malen ist ein traumhafter Ausflug aus Körper und Geist. Wer dies jemals gespürt hat, wird nicht mehr so leicht davon loskommen. Bei mir war es so intensiv, dass ich begann, mein Leben nach der Malerei zu richten. Sie war mir so wichtig, dass alles andere nebensächlich wurde, wie beispielweise das Vorhaben, davon leben zu müssen.


Es ist die innere Stimme, die sich meldet, wenn etwas Entscheidendes passiert
Es ist die innere Stimme, die sich meldet, wenn etwas Entscheidendes passiert

Mein Name ist Carmen Trauner, geboren in der Oberpfalz. Ich komme aus einer sehr musikalischen Familie; mein Vater und meine beiden Opas musizieren in einer Band oder sind Alleinunterhalter. Musik spielte bei mir in der Familie täglich eine Rolle. Mit 7 Jahren begann ich das Gitarrespielen, mit dem ich nie aufhörte und auch heute noch in kleinen Gruppen gern die Unterhalterin bin. Meine Lieblingsfächer in der Schule waren jeher Kunst, Musik und Tanz. Hauptsache nicht ruhig auf dem Platz sitzen und meiner Meinung nach Sinnloses für die Zukunft zu lernen, das man nach der Schule sowieso nicht mehr benötigt.

 

Mit 9 Jahren malte ich bereits täglich die 101 Dalmatiner und Pokemon Figuren nach, die an der Wand in meinem Zimmer quer verteilt waren. Meine Mutter wurde irgendwann, als ich etwa 12 Jahre alt war, auf mein künstlerisches Talent aufmerksam, nachdem ich unseren Bobby (unseren 1. Hund) zeichnete. Sie war so begeistert, dass Sie mir eine Leinwand und Ölfarben kaufte.

Gleich mit dem ersten Bild angefangen, es war eine Toskana Landschaft, war es schon an meine Nachbarin verkauft, obwohl es noch nicht einmal fertig war.

 

 




Mir wurde plötzlich mein Talent bewusst und entdeckte großen Gefallen daran Bilder auf die Leinwand zu zaubern. Täglich wurden es immer mehr Bilder und die Verwandten, Freunde und Nachbarn wurden darauf aufmerksam und wollten meine Bilder kaufen. Ich konnte mich nur sehr schwer trennen von den ersten Bildern. Doch als ich dann erkannte, welches für mich als 13-jähriges Mädchen schönes Nebeneinkommen dies war, gab ich die Bilder dann doch ganz gern mal ab...
In der Schule unterstützte mich mein damaliger Kunstlehrer Herr Birner und organisierte mir eine eigene Ausstellung in unserer Stadthalle.

Zeitungsberichte folgten mit einigen meiner Bildern.

                                                                                                                         

Eins meiner ersten gemalenen Bildern mit Öl
Eins meiner ersten gemalenen Bildern mit Öl

Kindermalkurs in meiner Ausbildung
Kindermalkurs in meiner Ausbildung

Während meiner Schulzeit wurde mir eigentlich schon bewusst das ich den falschen Weg gehe, dies haben mir auch meine Lehrer immer wieder bestätigt. Trotz alledem ging ich den mir vorgeschriebenen Weg und machte eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau. Ich hatte Glück und kam in ein Fachgeschäft mit Künstler- und Malereibedarf. Dort durfte ich dann Kinderbastelkurse und Malkurse halten.

In dieser Zeit merkte ich, dass mir das Arbeiten mit Kindern sehr großen Spaß macht.


Nach meiner Ausbildung ging ich zu einer großen Firma in welcher ich in der Anmeldung zum Arbeiten anfing. Nach kurzer Zeit war intern die Stelle als "Leitung im Marketing" ausgeschrieben. Ich bewarb mich auf gut Glück. Nach einem kurzen Gespräch wechselte ich dann den Platz von der Anmeldung ins Marketingbüro. Dort erlernte ich mir das Erstellen von Internetseiten und das Arbeiten mit Photoshop und InDesign. So kreativ wie Marketing nun auch klingt, ich fand es einfach nur langweilig und ich musste mich täglich quälen, um in die Arbeit zu kommen.


Es kam über Nacht und nach dem Aufwachen, fest entschlossen zu kündigen.


Gesagt getan. 

Mit diesem Bild war ich während meiner Schulzeit in der Zeitung.
Mit diesem Bild war ich während meiner Schulzeit in der Zeitung.

Projekt "Container" mit dem BRK-Weiden
Projekt "Container" mit dem BRK-Weiden

Seit diesem Tag lebe ich nur noch das was mich glücklich macht. Ich male, ich gestalte, ich schminke und arbeite auch sehr oft und gerne mit Kindern.
Kolping und das "Magische Projekt" aus Weiden hat es mir ermöglicht Kunstprojekte an Schulen durchzuführen. Mit dem BRK-Weiden arbeite ich seit 2015 mit "schwer erziehbaren Kindern" an Kunstprojekten wie auf dem Foto (links) zu sehen.



Inspiration und die Freude am Malen waren und sind mir immer wichtiger gewesen als theoretische Überlegungen. Früher war ich Angestellte, die den falschen Beruf gewählt hat.
Heute bin ich eine Künstlerin!


Ein Ausschnitt meiner künstlerischen Tätigkeiten:



Weihnachtsmarkt Wildenreuth 2012
Weihnachtsmarkt Wildenreuth 2012
Weihnachtsmarkt Wildenreuth 2013
Weihnachtsmarkt Wildenreuth 2013
Weihnachtsmarkt Wildenreuth 2014
Weihnachtsmarkt Wildenreuth 2014
Weihnachtsmarkt Wildenreuth 2015
Weihnachtsmarkt Wildenreuth 2015




Prunkwagen FV Hammerles
Prunkwagen FV Hammerles
Portrait
Portrait
Portrait
Portrait
Tierportrait
Tierportrait


Wandmalerei
Wandmalerei
Wandmalerei
Wandmalerei
Tattoo
Tattoo
Wandmalerei
Wandmalerei

Wandmalerei Kinderzimmer
Wandmalerei Kinderzimmer
Wandmalerei Kinderzimmer
Wandmalerei Kinderzimmer
Wandmalerei Kinderzimmer
Wandmalerei Kinderzimmer
Wandmalerei Kinderzimmer
Wandmalerei Kinderzimmer


Inspiration aus dem Gardasee-Urlaub 2015
Inspiration aus dem Gardasee-Urlaub 2015





Bei allen Event-Modulen ist eine bestehende und im Notfall eintretende, Haftpflichtversicherung des Vertragspartners verpflichtend.

DEUTSCHLANDWEITE BUCHUNGEN MÖGLICH