· 

10 Dinge, die ihr unbedingt zwischen der Trauung und der Hochzeitsfeier machen solltet


Ihr habt euren Traumpartner, umgeben von euren Liebsten und Nächsten, geheiratet. Doch was steht nun als nächstes an diesem ganz besonderen Tag an? Bevor ihr eure Gäste bei der Hochzeitsfeier in Empfang nehmt, habt ihr ein Zeitfenster. Wir verraten euch, wie ihr dieses am Besten ausfüllt.

 

1. Nehmt euch 10 Minuten Zeit als Ehepaar

 

Nach eurer Trauung, egal ob im Standesamt, der Kirche oder der freien Trauung, geht ihr gemeinsam als Ehepaar einige Schritte in Richtung eurer Gäste. Nachdem ihr die vielen Glückwünsche entgegengenommen und einige Zeit mit euren Gästen verbracht habt, solltet ihr euch unbedingt einige Minuten Zeit als Ehepaar nehmen. Ganz alleine, nur zu Zweit um die ersten Minuten als Ehepaar zu verbringen.

 

 

Dies ist ein schöner Moment, um euch Gegenseitig einen persönlichen Brief vorzulesen, sich einfach nur in die Augen zu schauen oder einfach nur einige Meter gemeinsam spazieren zu gehen. Ihr startet einen ganz neuen Lebensabschnitt als Mann und Frau. Lasst diesen Moment in Ruhe auf euch einwirken und nutzt die Gelegenheit vielleicht auch bereits um das ein oder andere Foto von euch machen zu lassen.

 


2. Dankt den Personen, welche euch bei der Planung geholfen haben

 

Habt ihr im Vorfeld der Hochzeit Unterstützung von den Eltern, von Freunden oder von anderen Personen erhalten? Egal ob bei der Planung, beim Organisieren oder beim Basteln: Sagt danke für die Hilfe. Gerade kurz nach der Trauung ist dafür der beste Zeitpunkt, denn dann sind alle diese Personen noch vor Ort.

 

 

3. Macht Gruppenfotos

 

Obwohl wir beim Vorgespräch mit dem Hochzeitsfotografen ganz genau gesagt hatten, welche Gruppenfotos wir unbedingt haben möchten, haben wir davon leider kein einziges. Direkt nach der Trauung haben Braut und Bräutigam viel zu viel damit zu tun die vielen Glückwünsche entgegen zu nehmen und einfach den Moment zu genießen. Da werden solche Fotos schnell vergessen, leider auch von unserem Fotografen.

 

 

 

Jetzt, wo alle Gäste noch anwesend sind, solltet ihr aber das ein oder andere Gruppenfoto machen. Dazu gehören Fotos mit den Trauzeugen, mit den Eltern und allen anderen wichtigen Personen im nahen Familienumfeld. Gebt eurer Trauzeugin vielleicht eine kurze ToDo-Liste, damit diese schnell erledigt werden kann.

 

 

4. Gönnt euch eine Kleinigkeit

 

Die Hochzeit ist ein Fest zum Feiern. Ihr habt so viel Zeit mit der Planung verbracht, dass ihr euch eine Kleinigkeit gönnen dürft. Sorgt dafür, dass euer Lieblingsgetränk irgendwo bereit steht oder ein paar Pralinen, die im Hochzeitsauto auf euch warten. Gerne könnt ihr euch auch gegenseitig das erste Geschenk zur Hochzeit überreichen.

 

 

5. Esst eine Kleinigkeit

 

Wir erinnern uns noch sehr gut an dem Tag unserer eigenen Hochzeit. Die Trauung im Standesamt fand um 11:40 Uhr statt, der Empfang der Hochzeitsfeier aber erst gegen 17:30 Uhr. In der Zwischenzeit hatten wir also ausreichend Zeit für Fotos und allem anderen. Natürlich hatten wir eine kleine Beschäftigung für die Gäste zwischen Trauung und Hochzeitsfeier organisiert, was wir im Nachhinein aber doch etwas besonderer gestalten würden.

 

 

 

Konntet ihr vor der Hochzeit ganz in Ruhe und Ausgiebig frühstücken? Oder war die innere Anspannung doch zu groß, sodass ihr nur einige kleine Happen essen konntet? Nach der Trauung solltet ihr als Brautpaar eine Kleinigkeit essen, denn der Tag ist noch sehr lang. Gerade wenn ihr so viel Zeit wie wir zwischen Trauung und Hochzeitsfeier haben solltet ist essen ganz besonders wichtig. Schließlich braucht euer Körper irgendwo her die Energie, die ihr an eurem besonderen Tag umso mehr benötigt.

 

 

6. Macht ein Selfie und postet es in unserer Facebook-Seite

 

Dieser Punkt ist natürlich nicht ganz so ernst gemeint. Wir würden uns aber natürlich super freuen, wenn ihr nach der Trauung ein Selfie von euch in unserer Facebook-Seite postet. Generell solltet ihr aber sehr gerne das ein oder andere Selfie machen, denn sicher habt ihr den einen oder anderen Freund oder Verwandten, welcher nicht bei der Hochzeit ist. Diese Personen freuen sich sicherlich, wenn ihr an sie denkt und sie durch ein Foto an der Hochzeit teilhaben lasst.

 

 

7. Macht euch frisch

 

Ist der erste Trubel vorbei, werft einen Blick in den Spiegel und macht euch etwas frisch. Gerade in den warmen Sommermonaten habt ihr sicher in der Tasche für die Braut am Tag der Hochzeit ein Deo und etwas Puder zum Auffrischen. Richtet auch bei Bedarf eure Frisur, prüft ob der Schleier richtig sitzt und ob die Ansteckblume vom Bräutigam noch richtig befestigt ist.

 

 

Dies alles dauert nur einige Sekunden, die Wirkung kann aber wirklich groß sein. Im Laufe des Tages werden noch unzählige Fotos von euch als Braut und Bräutigam gemacht, da wäre es doch schade wenn auf diesen Fotos etwas nicht richtig sitzt. Denn gerade die kleinen Sachen fallen dann doch später irgendwann auf den Fotos auf. Die Trauzeugen können dabei natürlich gerne behilflich sein.

 

 

8. Macht einige Fotos als Paar

 

Nach der Trauung solltet ihr unbedingt bereits einige Fotos als Paar machen. Je länger der Tag ist, umso mehr zerknittert das Kleid oder der Anzug. Auch wird die Frisur nicht immer so perfekt aussehen wie in diesem Moment. Gerade wenn die Braut irgendwann den Schleier abnimmt ist die Gefahr dann doch groß, dass sich nach und nach immer mehr Strähnen lösen. Doch nicht nur die Frisur leidet trotz Unmengen von Haarspray, auch beispielsweise die Ansteckblume wird in Mitleidenschaft gezogen. Insbesondere der Anschnallgurt im Auto mag diese leider nicht, wie wir aus eigener Erfahrung wissen.

 

 

Nimmt euch also etwas Zeit um Fotos mit eurem Fotografen zu machen. Die Fotos sollen schließlich als Erinnerungen für die Ewigkeit dienen. Dabei müsst ihr natürlich das Paarshooting nicht unbedingt ein oder zwei Stunden lang machen, aber vielleicht 10 – 30 Minuten und den Rest etwas später.

 

 

9. Sprecht mit euren Dienstleistern

 

 

 

Am Tag der Hochzeit sind nicht nur eure Gäste um euch herum, sondern auch der ein oder andere Dienstleister. Dazu gehört der Fotograf, die Band, der DJ, Dekorateur oder vielleicht auch der Wedding Planer. Sie sind ein Teil eurer Hochzeit und unterstützen euch dabei, dass alles euren Vorstellungen entspricht. Sorgt dafür, dass sie sich auch wie ein Teil der Hochzeit fühlen. Fragt ob bei Ihnen alles in Ordnung ist und macht ein bisschen Small Talk.

 

 

10. Prüft, ob bei der Hochzeitsfeier alles vorbereitet ist

 

Dieser Punkt funktioniert natürlich nur, wenn ihr nicht von euren Gästen der Hochzeit empfangen werden möchtet sondern anders herum. So könnt ihr noch einmal schnell prüfen ob alles euren Vorstellungen entsprechend vorbereitet und angerichtet ist. Ist die Tischdeko wie gewünscht? Ist die Candybar befüllt? Ist alles für den Sektempfang vorbereitet?

 

 

Sollte etwas nicht so sein wie geplant, dann habt ihr noch ein paar Minuten Zeit um das Personal der Location anzusprechen oder aber zusammen mit euren Trauzeugen hier und da ein paar Kleinigkeiten zu richten.

 

Bei allen Event-Modulen ist eine bestehende und im Notfall eintretende, Haftpflichtversicherung des Vertragspartners verpflichtend.

DEUTSCHLANDWEITE BUCHUNGEN MÖGLICH